Anhebung des Grund­frei­betrags für 2015 auf 8472 Euro

Um das Existenz­minimum steuer­frei zu belassen, wird der Grund­frei­betrag im Jahr 2015 um 118 Euro ange­hoben und beträgt nun 8472 Euro!

Einkommensteuerrechner für 2015

Einkommensteuer 2015 berechnen

Leichte Senkung der Einkommen­steuer durch höheren steuer­lichen Grund­frei­betrag ab 01.01.2015
Einkommensteuertabellen für 2015

Einkommensteuertabellen 2015

Neue Grund- und Splittingtabellen für 2015 durch erhöhten Grundfreibetrag

Nach einem Beschluss der Bundes­tags vom 18.06.2015 und der Zustimmung des Bundes­rats am 10.07.2015 wird der steuer­liche Grund­frei­betrag für das Veran­lagungs­jahr 2015 rück­wirkend zum 01.01.2015 erhöht. Darüber hinaus soll es ab Januar 2016 eine weitere Erhöhung geben.

Der Grundfreibetrag stellt sicher, dass das Erwerbs­einkommen zum Bestreiten des notwen­digen Lebens­unter­halts in Deutschland - das Existenz­minimum - nicht mit Steuern belastet wird.

Grundlage für die Anhebung des Grund­frei­betrags ist das Ergebnis des 10. Existenz­minimum­berichts. Der Bericht stellt zur Sicherung des Existenz­minimums einen Erhöhungs­bedarf von mindestens 118 Euro für das Jahr 2015 und 298 Euro für das Jahr 2016 fest.

Die folgende Tabelle zeigt wie sich dieser Steuer­frei­betrag in den letzten Jahren entwickelt hat sowie die aktuelle Anhebung für das Jahr 2015 und die geplante weitere Erhöhung für das Jahr 2016.

JahrGrundfreibetragAnhebung gegenüber Vorjahr
20168.652 Euro180 Euro
20158.472 Euro118 Euro
20148.354 Euro224 Euro
20138.130 Euro126 Euro
20128.004 Euro0 Euro
20118.004 Euro0 Euro
20108.004 Euro170 Euro
20097.834 Euro170 Euro
20087.664 Euro0 Euro
20077.664 Euro0 Euro
20067.664 Euro0 Euro
Grundfreibeträge 2006 bis 2016; Quelle: §32a Abs. 1 Nr. 1 Einkommen­steuer­gesetz

Den Effekt, den die Anhebung der Steuer­frei­grenze auf die Höhe der zu zahlenden Einkommen­steuer hat, können Sie mit unserem Einkommen­steuer­rechner ermitteln. Insgesamt handelt es sich hierbei jedoch nur um eine mini­male Ent­lastung bei der Einkommen­steuer, so dass die Erhöhung des Grund­frei­betrags im Schnitt nicht besonders viel Geld mehr im Porte­monnaie bedeutet.

Neben der veränderten Einkommen­steuer sehen Sie im Rechner auch den Ein­fluss auf den Durch­schnitts­steuer­satz und den Grenz­steuer­satz. Bei Interesse haben Sie zusätz­lich die Mög­lich­keit die Einkommen­steuer­belastung aus dem Jahr 2015 mit dem Vor­jahr 2014 oder dem Folge­jahr 2016 zu vergleichen.

Einen Überblick über die zu zahlende Einkommen­steuer in 2015 sowie den davon abhängigen Solidaritäts­zuschlag und die Kirchen­steuer können Sie sich auch gut mit Hilfe unserer verschiedenen Einkommen­steuer­tabellen (Grundtabellen 2015, Splittingtabellen 2015) verschaffen.

Anzeige
zurück nach oben