Einfache Bedienung
Schnelle Berechnung
Zuverlässiges Ergebnis

Grundfreibetrag 2018, 2017 & Vorjahre

Der Grundfreibetrag ist der Teil des Einkommens, der steuer­frei belassen wird. Das heißt, es muss keine Einkommen­steuer auf diesen Betrag gezahlt werden.

Anzeige

Jeder Steuer­pflichtige hat einen Anspruch auf diesen jähr­lichen Frei­betrag. Denn durch dieses steuer­freie Existenz­minimum wird sicher­gestellt, dass zumindest der notwendige Lebens­unterhalt bestritten werden kann.

Der Grundfreibetrag hat aktuell in 2018 eine Höhe von 9000 €. Für die beiden kommenden Jahr sind (laut Gesetz­entwurf der Bundes­regierung ) bereits Erhöhungen auf 9168 € und anschließend auf 9408 € geplant.

In den Formeln zur Berechnung der Einkommensteuer können Sie nachlesen, wie geregelt wird, dass tatsächlich keine Einkommen­steuer für den Grund­frei­betrag fällig wird.

JahrGrund­frei­betragErhöhung
(absolut)
Erhöhung
(prozen­tual)
2020*9.408 €240 €2,6 %
2019*9.168 €168 €1,9 %
20189.000 €180 €2,0 %
20178.820 €168 €1,9 %
20168.652 €180 €2,1 %
20158.472 €118 €1,4 %
20148.354 €224 €2,8 %
20138.130 €126 €1,6 %
20128.004 €0 €0,0 %
20118.004 €0 €0,0 %
20108.004 €170 €2,2 %
20097.834 €170 €2,2 %
20087.664 €0 €0,0 %
20077.664 €0 €0,0 %
20067.664 €0 €0,0 %
20057.664 €0 €0,0 %
20047.664 €429 €5,9 %
20037.235 €0 €0,0 %
20027.235 €
Entwicklung der Grundfrei­beträge in Deutschland, Quelle: § 32a EStG, Gesetz­entwurf der Bundes­regierung

Der Grundfreibetrag, so wie in der Tabelle dargestellt, gilt für ledige Steuer­pflichtige. Werden zwei Personen zusammen zur Einkommen­steuer veranlagt, ist der jähr­liche steuer­freie Betrag doppelt so hoch.

Verdient eine ledige Person im Jahr 2018 also nur 9000 € brutto, muss diese darauf keine Steuern zahlen. Dies entspricht 750,00 € pro Monat. Jeder Euro, der über diesem Grund­frei­betrag liegt, wird dann nach dem aktuellen Einkommen­steuer­tarif versteuert. Für ein zusammen veranlagtes Paar hingegen sind entsprechend 1.500,00 € monatlich steuerfrei.

Den Effekt, den die in der Tabelle darge­stellte Anhebung der Steuer­frei­grenze auf die Einkommen­steuer­belastung hat, können Sie mit unserem Einkommen­steuer­rechner ausrechnen. Insgesamt handelt es sich dabei in der Regel um eine mini­male Ent­lastung bei der Einkommen­steuer. Für Gering­verdiener ist der Einfluss dabei deut­lich spür­barer als bei Personen mit hohem Einkommen.

Bei den gesetz­lichen Fest­legungen für die in den folgenden Jahren 2019 und 2020 zu zahlende Einkommen­steuer werden auch für die Zukunft geschätzte Inflations­raten berück­sichtigt. Dadurch soll die kalte Progression, eine Steuermehr­belastung durch fehlende Anpassung an die Preis­steigerungs­rate, verhindert werden.

In unserem Einkommen­steuer­rechner sehen Sie auch den Ein­fluss der Anhe­bung des Grund­frei­betrags auf Ihren persön­lichen Durch­schnitts­steuer­satz und Grenz­steuer­satz. Zusätz­lich haben Sie die Mög­lich­keit die Höhe der Einkommen­steuer im Jahr 2018 direkt mit der aus dem Jahr 2017 zu vergleichen.

* Die mit Stern gekenn­zeichneten Zeilen sind noch nicht gesetz­lich verab­schiedet. Es handelt sich hierbei nur um den aktuellen Gesetzentwurf.

Anzeige
zurück nach oben
Bitte geben Sie uns ein kurzes Feedback & bewerten diese Seite!
Total nutzlos!Nicht besonders gut.Ist ganz okay ...Gute Seite!Super, sehr gute Seite!
Es wurden noch keine Bewertungen für diese Seite abgegeben.