Einfache Bedienung
Schnelle Berechnung
Zuverlässiges Ergebnis

Inflationsrechner - Inflationsbedingte Preissteigerung berechnen

Neuer Inflationsrechner: Der bisherige Inflationsrechner für Kaufkraftverlust wird ergänzt um einen zweiten Inflationsrechner für Preissteigerung.

Inflationsrechner, Kaufkraftverlust berechnen

Inflationsrechner für Kaufkraftverlust

Bisheriger Rechner: Kauf­kraft­verlust durch Inflation berechnen!
Preissteigerung berechnen, Inflationsrechner

Inflationsrechner für Preissteigerung

Neuer Rechner: Inflations­bedingte Preissteigerung berechnen!
Preissteigerung berechnen, Prozentrechner

Preissteigerung berechnen mit dem Prozentrechner

Prozentuale Steigerung: Preissteigerung berechnen unabhängig von Inflation

Inflation bedeutet, dass das Geld an Wert verliert und entsprechend die Kauf­kraft sinkt. Mit unserem Inflations­rechner für Kauf­kraft­verlust kann man diesen Kauf­kraft­verlust berechnen.

Inflation und Kaufkraft­verlust bedeuten aber auch gleich­zeitig eine Preis­steigerung. Um diese zu berechnen, haben wir einen zweiten Rechner für Inflation, den Inflations­rechner für Preis­steigerung, in unsere Rechner aufgenommen.

Mit dem Inflationsrechner für Preissteigerung können Sie berechnen, wie sich die Preise unter Einfluss der Inflation entwickeln.

Außerdem können Sie auch umgekehrt vorgehen. Wenn Sie beobachtet haben, dass der Preis für ein Produkt in 3 Jahren von 100 Euro auf 120 Euro gestiegen ist, dann können Sie mit dem Rechner ermitteln, welcher Inflations­rate diese Steigerung entspricht.

So können Sie beispiels­weise über­prüfen, ob sich Ihre Miet­stei­gerung der letzten Jahre mit der Inflation begründen lässt. Oder Sie berechnen, ob Ihr Gehalt min­destens genauso stark gestie­gen ist, wie sich die Preise durch die Inflation erhöht haben.

Im Inflationsrechner für Preis­steigerung werden, genau wie in unserem anderen Inflations­rechner, die jähr­lichen Zwischen­werte der Berech­nung in einer Tabelle über­sicht­lich auf­be­rei­tet. Sie finden dort für jedes Jahr die Inflations­rate, den Preis zu Beginn des Jahres, die rela­tive Preis­steigerung und den Preis am Ende des Jahres.

Damit ist der zweite Inflations­rechner genauso flexibel und wie der erste Rechner und erwei­tert die Berechnungs­mög­lich­keiten zum Thema Inflation.

Tipp: Falls Sie nur nach einem Rechner suchen, mit dem Sie ganz unab­hängig von der Inflation eine Preis­steigerung berechnen können, dann verwenden Sie unseren Prozent­rechner. In diesem Rechner wählen Sie prozen­tuale Zunahme berechnen aus und können dann beispiels­weise den Preis vor oder nach einer Preis­steigerung berechnen oder den Prozent­satz ermitteln, der einer bestimmten Preis­steigerung entspricht.

Anzeige
zurück nach oben