Online-Rechner (A bis Z)

Zinsrechner

Wie viel Zinsen erhalten Sie auf Ihr Kapital? Unser Zins­rechner ermittelt bei Vorgabe von Zins­satz und Anlage­dauer das End­kapital, das sich inkl. Zinsen am Ende der Lauf­zeit ergibt.

Alter­nativ kann das Wunsch­kapital zum Ende der Lauf­zeit vor­ge­geben werden. Der Rechner ermittelt daraus wahl­weise das benötigte Anfangs­kapital, den Zins­satz oder die Lauf­zeit.

zwei berechnungen parallel

Zinsrechner

Was soll berechnet werden?
Endkapital
Anfangskapital:
Euro
Zinssatz:
% p.a.
Zinseszins:
ja (Zinsansammlung)
Laufzeit:
Jahre
Steuern:
Steuersatz:
%
Steuersatz: 26,375 %
Freibetrag:
Euro
Freibetrag: 801 Euro
nicht berücksichtigen
Endkapital:
Euro
Anzeige

Dabei können Sie entscheiden, ob die Berech­nung mit Zinses­zins oder ohne Zinses­zins, das heißt mit Aus­zahlung der Zinsen zum jeweiligen Jahres­ende, durch­geführt werden soll.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, die jähr­lich auf­grund der Zinsen anfallende Kapital­ertrags­steuer (Abgeltungs­steuer) in die Berech­nung einzu­beziehen.

Als Ergebnis zeigt der Zinsrechner neben dem Anfangs­kapital und dem End­kapital zum Ende der Anlage­dauer auch die im Laufe der Zeit ange­sammelten Zins­erträge.

Bei Berechnung mit Abgeltungs­steuer sehen Sie in der Ausgabe auch die Summe der ggf. zu zahlenden Steuern.

Zudem stellt der Zinsrechner die Ent­wick­lung des ange­legten Kapitals von Jahr zu Jahr in einer Tabelle über­sicht­lich dar. So können mit jeder Zeile der Tabelle die jähr­lichen Zinsen und Steuer­abzüge gut nach­voll­zogen werden.

Folgendes Beispiel zum Zinsrechner mit Zinses­zins können Sie mit einem Klick in den Zinsrechner eintragen: Sie haben 25000 Euro und legen diese für 12 Jahre an. Die Bank zahlt einen Jahres­zins von 3,6 %. Wie viel Geld haben Sie am Ende der Lauf­zeit inkl. Zins und Zinses­zins auf Ihrem Bank­konto? Drücken Sie anschließend auf Berechnen, um die Höhe der Zinsen und des Endkapitals zu ermitteln.

Steuern im Zinsrechner

Zur Berechnung der Steuer auf die Kapital­erträge, können Sie im Zins­rechner Ihren persön­lichen Steuer­satz eintragen.

Wenn Sie mit der seit Januar 2009 in Deutsch­land geltenden Abgeltungs­steuer rechnen möchten, tragen Sie mindestens 26,375 % ein. Dieser Steuer­satz ergibt sich, wenn man die Abgeltungs­steuer von 25 % zuzüg­lich Soli­daritäts­abschlag von 5,5 % berücksichtigt (25 % × 1,055 = 26,375 %).

Wer kirchensteuer­pflichtig ist, muss in Deutsch­land den Steuer­satz inkl. Kirchen­steuer eingeben:

  • Bei einer Kirchensteuer von 8 %, gültig in Bayern und Baden-Württem­berg, ergibt sich ein Steuer­satz von 27,819 %.
  • Bei einer Kirchensteuer von 9 %, gültig in allen anderen Bundes­ländern, ergibt sich ein Steuer­satz von 27,995 %.

Dieser Steuersatz wird auf alle den eingegebenen Frei­betrag über­stei­genden Zins­erträge angewendet. Der Frei­betrag beträgt in Deutschland bei Ehe­partnern und Lebens­partnern, die sich für eine gemein­same Veran­lagung zur Einkommen­steuer entscheiden, 1602 Euro pro Jahr und bei allen anderen Personen 801 Euro pro Jahr.

Im Zinsrechner können Sie diesen maxi­malen Freibetrag (Sparer-Pausch­betrag) eintra­gen oder einen kleineren Betrag, falls Sie einen Teil schon für andere Zwecke verwenden.

Klicken Sie auf fol­gen­den Link, um das obige Bei­spiel mit einer zwei­ten Berech­nung inkl. Abzügen aus Kapital­ertrags­steuer zu ver­gleichen: Wie hoch wäre das End­kapital bei Berück­sich­tigung der Abgel­tungs­steuer mit einen Frei­betrag von 801 Euro?

Zinseszins im Zinsrechner

Bei der Berechnung der Zinsen können Sie in unserem Rechner zwischen der Berech­nung mit oder ohne Zinses­zins wählen.

Wenn Sie die Zins­berechnung ohne Zinses­zins auswählen, dann wird in jedem Jahr aus­schließ­lich das Anfangs­kapital verzinst. Die Zins­erträge werden dann zwar immer noch jähr­lich berechnet, aber als aus­ge­zahlt betrachtet und somit nicht weiter verzinst.

Bei der Berech­nung mit Zinses­zins werden sowohl die ein­malige Kapital­anlage als auch alle erhal­tenen Zinsen bis zum Ende der Lauf­zeit weiter verzinst. Dies ist der soge­nannte Zinses­zins­effekt.

Tipp: Falls Sie nicht nur für eine ein­malige Kapital­anlage den Zinses­zins­effekt nutzen möchten, sondern auch für monat­liche Spar­raten, dann verwenden Sie unseren Zinseszinsrechner. Damit können Sie berechnen, wie viel Geld sich aus dem Anfangs­kapital und den Spar­raten inkl. Zinseszins ansparen lässt.

Hinweis: Wenn Sie als Lauf­zeit einen nicht ganz­zahligen Wert eintragen (z. B. 6,2 Jahre), dann wird die Zeit für die Monate nach dem Komma mit der bei Banken üblichen Methode linear verzinst.

Anzeige
zurück nach oben
Bitte geben Sie uns ein kurzes Feedback & bewerten diese Seite!
Total nutzlos!Nicht besonders gut.Ist ganz okay ...Gute Seite!Super, sehr gute Seite!
Aktuelle Bewertung: 3,4 (5 Abstimmungsergebnisse)